Regula Michell

* 1960 | lives and works in Zürich

 


Ausstellungen (Auswahl)

 

2014 Güterschuppen Glarus, "remix IStanbul 2014", Moving Ornaments und Videostills auf Seide gerdruckte Unikate
basement Wien, [un]ordnung, Gruppenausstellung

2013 maumau, Istanbul, atelier in prozess, 'ornament: local language globally spread | global language local connection', research project, 2013
k/haus Wien, Trans=Alpin, Moving Ornament, ‚When Seeing Just See…’ 2013, 2-Kanal-HDV-Videoprojektion
Remise Zürich, Regel-Raster-Rhythmus, Moving Ornaments, ‚In The Eye Of The Cyclon’ Triptychon #015, #016, #024 2013 und
‚Shift’ Diptychon 2013

2012    LW44 München, Ornament & Verbrechen, GA, Digital I Ging Bodeninstallation
CityOase Ref. Kirche Zug, EA, Projektion, Moving Ornament Rotondas
Galerie Fishpiece Zürich, … und lass die Wände los!, bewegte Ornamente Video
Helmhaus Zürich, «Grösser als Zürich Kunst in Aussersihl », Collage

2011 „Die ornamentale Geste“, Künstlerhaus Dortmund, bewegte Ornamente, Video
„Das Häkelobjekt“, Aktion im Rahmen der Ausstellung „Neue Masche“, Museum Bellerive, Zürich
zhaw Wädenswil, outside II, Digitalis Vertivalis I-IV, bewegte Ornamente, Video,
Malzerk Berlin, «Kult Zürich Aussersihl», Collage
Galerie reinart Neuhausen, La chambre ambiguëe, Installation mit bewegten Ornamenten und Stofftapeten
Galerie Tuchamid Klosters, Eisblumen, bewegtes Ornament auf Fenster, Video
Kunstszene Zürich, La chambre ambiguëe II, Installation

2010 Bildungszentrum für Erwachsene Zürich, BiZArt, Jahresausstellung, Installation AMBIGOU II, mixed Media, Fotografie, Tapete und Fundgegenstände
„Das Häkelobjekt“, Aktion im Artachment, Ex-Zollhaus Kleinhüningen, Basel
„Das Häkelobjekt“, Aktion Ausstellung im Rahmen der Ausstellung Fadentiefe, museumbickel, Walenstadt
„Das Häkelobjekt“, zweitägige Aktion im Rahmen der Ausstellung Festival des Kleides, Gewerbemuseum Winterthur, Winterthur

2009 «Kult Zürich Aussersihl», Collage, Galerie Museum Baviera in Zürich
„Das Häkelobjekt“, Aktion im Take Away Panini Paterra im Rahmen von «Kult Zürich Aussersihl», Galerie Museum Baviera in Zürich

2008 «Edition», Moving Ornament, runde Projektion auf Glas in der Produzentengalerie Alpineum in Luzern
Schaufensterinstallation „Digitales I Ging“, Ausstellung «Tricky», GESA Galerie Elisabeth Staffelbach in Aarau
„Das Häkelobjekt“, Aktion im Rahmen der Ausstellung «Tricky», GESA Galerie Elisabeth Staffelbach in Aarau

2007 Kunstszene Zürich, Installation AMBIGU I, mehrteilig, Mixed Media
Diverse „guerilla“ Häkelaktionen im öffentlichen Raum in und um Zürich

2006 Haus für Kunst Uri, «Das Häkelobjekt» im Rahmen von Performance in Progress
«Das Häkelobjekt», Aktion im Rahmen der Ausstellung „Miss Lebensleistung“, EXEX, St. Gallen
„Häkeln für das Sanatorium“, Aktion im Rahmen von RE/LOCATION I: SANATORIUM, Schauspielhaus Zürich mit Meret Wandeler

2005 „Human Touch“, Aktion von mit, LISTE05 – THE YOUNG ART FAIR, Basel
„Musée Coco“, Galerie Les Complices, Zürich

2004 „Les Fontaines – The Making of“, Performance und Video-Installation von mit, Galerie Staub, Zürich
„mit spritzt“, Performance von mit, LIVE-ART, Schule Im Birch, Zürich
„recycle“ Kunstraum Kreuzlingen und Forum andere Musik, „Shift of Memory 19960 – 2000“, 9-teilig, je 1.05 x 17.0m, Fotoarbeit

2003 „mit kommt in Begleitung“, Aktion von mit, Kunsthaus Glarus
„mit mensch: das Essen“, Happening–Serie von mit, Siedlung Bernerstrasse/Grünau, Zürich
„home trainer“, Happening–Serie von mit, Siedlung Bernerstrasse/ Grünau, Zürich

2002 „sehr erfreut“, Aktion von mit, Kunsthaus Thun
„Der Anlass“, Serie von Happenings von mit, ehemaliges Museum für konstruktive und konkrete Kunst, Zürich

2001 „Kunsthaus Oerlikon“ remake, Zürich, Mnemotomografie – Geschichten, Fotoarbeit
ec bar exchange&communication, Daros Exhibitions, Zürich, Installation mit dem Künstlerinnen-Duo Zobrist/ Waeckerlin

2000 „Shift of Memory 19960–2000“, 9-teilig, je 1.05 x 17.0m, Fotoarbeit Kunstszene Zürich 2000, Zürich
[mergingzone] & ec bar ; The space between things. Ein Projekt zu Raum - Verbindung - Kommunikation, im konkreten und virtuellen Raum
e circle ein geschlossener Künstlerinnen Zirkel mit monatlichen Vorträgen und Diskussionen über Produktion und Rezeption von aktueller Kunst

1999 Mnemotomografie – Gedichte, Fotoarbeit „Obsession“, Türkisches Bad in Sofia Bulgarien,
Erinnerungsfragmente aus Vilnius 97, Fotoarbeit , „Das kleine Format“ Villa Meier – Severini Zollikon Zürich

1998 Bei Spiel 98, Installation mit Modell und Fotoarbeit, KLINIK Morphing Systems, Zürich
CH – Furkablick 960729, Fotoarbeit, „Antipode“ Galerie Margrit Gass, Basel,
Ornamenttafeln, C-Prints , „Caprice“ ATA Center of Contemporary Arts Sofia Bulgarien
ec bar in Kollaboration mit Morphing Systems in der KLINIK, Zürich
ec bar, eine nomadisierende KunstMusikBar mit Resident–DJ Markus P. Kenner und Installationen/ Interventionen diverser Kunstschaffenden

1997 Mnemotomographie – Stories Vilnius, Fotoprojekt mit Künstschaffenden aus Vilnius „Open Air Exhibition“ Klaipèdos Gatve 2-14, Vilinius Litauen
Installation mixed media mit Fotografien und Zeichnungen , „Parados MEN’ AS“, Galerie Sauliu Dailes, Siauliai Litauen
Mnemotomographie – Gedichte, Fotoarbeit, Helmhaus Zürich, Werk- und Stipendien Ausstellung
Mnemotomographie – Stories Vilnius, Fotoprojekt , Galerie Motorenstrasse, Zürich
Lochkamerafotografien aus Projekt 1–30, „Das kleine Format“ Villa Meier – Severini Zollikon Zürich

1996 Allovers |, Tapete, Digitalprint auf Papierrollen , Eidg. Stipendien Wettbewerb, Basel
Mnemotomografie – Fragmente, Fotoarbeit , Kunstszene Zürich 1996, Zürich
Projekt 1–30, Kunstbuchpublikation und Installation, Galerie MoMA Plovdiv Bulgarien,
Raumeingriff, Teamarbeit mit Monica Romenska , „Man – Dokument “ Altes Türkisches Bad Plovdiv Bulgarien

1995 «Piece of mind», Teil I Bodenarbeit in den 2 Ausstellungshallen EG und 1. Stock, BINZ39 Scuol Nairs
«Piece of memory», Teil II Rauminstallation, Skulptur aus allen im Keller unter den Ausstellungshallen gelagerten Gegenständen, 451 x 235 x 397 cm, BINZ39 Scuol Nairs

 1993 Ornamentaler Raumeingriff, A4 Kopien tapeziert, Teamarbeit mit Agatha Zobrist „Kunsthaus Oerlikon“, Zürich